Auch wenn Papier geduldig ist, ich schreibe nicht. Stattdessen mache ich mir Pappmaché geduldig, damit kann ich dreidimensional malen. Die Vereinigung von Farbe und Skulptur verleiht dem Bild mehr Expression. Doch ich kann diesen Moment nicht festhalten, will es auch nicht. Was für Geschichten ich daraus entstehen lasse, sieht man nicht immer auf den ersten Blick. Aber dann tut man noch einen Augenblick, und noch einen … Man muss nur im Kopf umblättern… Oh ja, ich male vierdimensional.